Kopfbild

Richtfest bei Worch-Landtechnik in Genthin

Genthin l Fast die gesamte Belegschaft , bauausführende Firmen, Geschäftspartner, Vertreter der Politik, darunter Innenminister Holger Stahlknecht (CDU), Landtagsabgeordneter Detlef Radke (CDU) und Bürgermeister Thomas Barz (parteilos) waren gestern Nachmittag Gäste des Richtfestes der neuen Landtechnik Worch-Niederlassung im Gewerbegebiet Süd. Auf dem etwa 11 000 Quadratmeter großem Grundstück nimmt nun eine 66 mal 24 Meter große Halle Gestalt an. Juniorchef Thomas Worch (im Bild r.), der den offiziellen Teil des Richtfestes vollzog, verwies darauf, dass mit dem neuen Standort in Genthin das Verkaufsgebiet des Unternehmens in Richtung Norden ausgedehnt werden könne. Die fünf Worch-Betriebe in Schora, Raguhn, Boßdorf, Rackith und Samswegen gelten als Kompetenzzentrum in erster Linie für Claas-Erntemaschinen und Traktoren, aber auch für die Innenmechanisierung.

Foto: Simone Pötschke

Foto: Simone Pötschke

[document info]
Copyright © Volksstimme
Erscheinungsdatum 06.12.2014
© TOEPEL GmbH | Gestaltung: agentur frische ideen