Sanierung der Villa Albrecht in Haldensleben

Die Villa Albrecht ist ein denkmalgeschütztes Gebäude und steht in der Bahnhofstraße im sanierten Stadtkern von Haldensleben. Das Gebäude wurde 1903 in traditioneller Bauweise mit Formen der Neurenaissance und mit Jugendstilelementen inmitten eines parkähnlichen Grundstücks errichtet. Es wurde als zweigeschossiger Mauerwerksbau mit vier dreigeschossigen Ecktürmen auf einem Souterraingeschoss aus Beton erstellt. Im Süden befindet sich eine Schaufassade mit zwischen zwei Seitenrisaliten eingespannter Säulenloggia.

Zuerst Privatwohnsitz, dann Arztpraxis wurde es 1960 an den Rat der Stadt Haldensleben verkauft und es zogen die Pioniere und die FDJ-Kreisleitung ein. Seit Mitte der 90er Jahre steht es leer und ist dem Verfall preisgegeben.

Die Stadtwerke Haldensleben habensich dazu entschlossen ihren Geschäftssitz an den Standort der Villa Albrecht zu verlegen und beauftragten neben der Sanierung der Villa auch den Neubau eines Kundenzentrums und die Errichtung der erforderlichen Stellplätze auf dem Grundstück.

Auftraggeber: Stadtwerke Haldensleben GmbH
Planung: Architekt Dr. Ribbert Saalmann+Partner Magdeburg
Leistungen: Abbrucharbeiten                                                                    Mauerarbeiten                                                                      Beton- und Stahlbetonarbeiten                                               Abdichtungsarbeiten
Ausführungszeitraum: 03/2014 - 08/2015
Auftragssumme: 680.000 €
© TOEPEL GmbH | Gestaltung: agentur frische ideen