Neubau Wohnanlage "Viktoriapark"

Der Viktoriapark ist eine der ältesten bürgerlichen Wohnanlagen des Siedlungsgebietes auf der Magdeburger Insel Werder.
Dieser wurde ergänzt durch eine Wohnbebauung bestehend aus 3 vier- bzw. fünfgeschossigen Stadthäusern mit jeweils 9 bzw. 11 Wohnungen. Es sollte ein ausgeglichener Mix aus 2 – 4 Raum-Wohnungen unterschiedlicher Größe und größtmöglicher  Individualität entstehen. Der zusätzliche Neubau einer Tiefgarage sorgt für ausreichende Parkmöglichkeiten.

Wände und Stützen des Neubaus wurden aus Stahlbeton hergestellt. Die gesamte Kellergeschosskonstruktion wird nach den Prinzipien „Weiße Wanne“ konzipiert und wasserdicht ausgeführt.
Im Bereich der Tiefgarage ist Sichtbetonqualität vorgesehen.
Nicht verglaste Fassadenbereiche erhalten ein Wärmedämmverbundsystem.

Die Fassadengestaltung wird durch Material- und Farbwechsel betont und gegliedert. Deutlich betont werden diese durch die vorgesetzten flexiblen Verschattungselemente vor den Wohn- und Schlafräumen der Ost-, Süd- und Westfassaden. Die ungeregelte Stellung lockert die Fassade auf und bricht die Vertikalität der baulichen Strukturen.

Fußbodenfliesen in Eingangshalle, Fluren, Bädern, Küchen und WCs wurden als unglasierte Steinzeugfliesen im Dünnbettverfahren verlegt. In den Bädern wurden keramische, glasierte Wandfliesen verwendet.

Auftraggeber: MWG Wohnungs-Genossenschaft eG Magdeburg
Planung: Architekturbüro Nörthemann
Leistungen: Beton
Stahlbeton
Mauerwerk
Fliesen
Estrich
Tiefbau
Ausführungszeitraum: 01/11 - 03/12
Auftragssumme: 2.200.000 €
© TOEPEL GmbH | Gestaltung: agentur frische ideen